• Lade Veranstaltungen

    « Alle Veranstaltungen

    Sa 14.9. Neànder + kha.wis

    14. September @ 19:00 - 23:00

    CFBM präs.:

    Tickets

    NEÀNDER

    „Das ist das fehlende Bindeglied zwischen Explosions in the Sky und Bongripper“, sagt ein Freund über die in Berlin ansässigen instrumentalen 4-köpfigen neànder. Wo zieht man die Grenze zwischen Post-Metal, Doom, Stoner oder gar Modern Black Metal? Post-Rock und Underground Metal waren schon immer verwandt. Das ist mitreißende Ambient Music kombiniert mit der Intensität einer norwegischen Black Metal Band. Epische Lieder, die um die 10-Minuten-Marke herum schweben. Black Sabbath beeinflusste dröhnende Doom-Riffs, die in himmlische, traumhafte Klanglandschaften aufsteigen. 5 hypnotische Kapitel, die in ihrer Gesamtheit angehört werden sollen – dieses Album ist eher rituelle Musik.

    Das 2017 gegründete Kollektiv besteht aus Musikern von Blackgazers Ånd, Hardcore Punks Patsy O‘ Hara, Berlin Sludgers Earth Ship und Live-Band-Mitgliedern von Casper. Auf die Frage, warum sie ihre Musik instrumental halten, antworten sie: „Ein Sänger würde uns entweder zu einer Metal- oder einer Post-Rock-Band machen. Wir glauben, dass das Opfer der Texte unsere musikalische Vision offen hält und hilft, die Musik voranzutreiben“.

    Dieser Monolith eines Albums wurde kürzlich über das unabhängige Hamburger St. Paulier Plattenlabel Through Love Records veröffentlicht, das atemberaubende Platten von Künstlern wie God Is An Astronaut, Fjørt, Wayste, Lirr und Svalbard veröffentlichte, um nur einige zu nennen.

    ► LINKS ◄
    HOMEPAGE | FACEBOOK | SOUNDCLOUD

    ► LISTEN & WATCH ◄
    Official video | | Official video | Spotify

    ► QUOTES ◄
    Rolling Stone Magazin (4/5): “Neànder treten auf der Stelle, drehen sich im Kreis oder bleiben gleich ganz stehen, überwältigt von der Schönheit ihrer Soundscapes.”

    Visions Magazin (8/12): “Gleich die ersten neun der insgesamt 37 Minuten auf Neànder meißeln einen perfekten Instrumental-Song in Stein: Ambient-Intro, schwebende Gitarrenlinie, langsam auflodernde Riffs, die schon bald losbrechen, ein walzendes Schlagzeug und flirrende Gitarren, die den Song in ungeahnte Höhen wirbeln…”

    Metal Hammer: “Ein vielseitig inspiriertes, Riff-reiches Doom-Werk mit großen Momenten.”
    “Dieser Monolith hält alles bereit, was das Metal-Herz begehrt. Höhen und Tiefen, Thesen und Antithesen, Dunkelheit und Licht. Eine zitternde Klanglandschaft über Täler und Berge. Ein Sound-Netz aus Post Metal, Doom, Stoner und Post Rock. Schwer, aber immer noch hypnotisch.”

    PrettyInNoise (9/10): “Klanglich perfekt in Szene gesetzt, lädt neànder zu einer Reise ein, bei der alles passieren kann.”

    taz: “Als Album funktioniert Neànder fast wie ein klassisches Drama…Ein gutes Debüt.”

    Time For Metal: “…einem der mächtigsten Riffs seit Sleeps “Dopesmoker”

    Gringoz Magazine: “…Fakt ist, dass auf 37 Minuten Gesamtspielzeit ein konformes Klangbild erzeugt wird, das schnell ins Ohr geht und dort bleibt.”
    “Starkes Debüt und auch live bestimmt großes Tennis.”

     

     

    Details

    Datum:
    14. September
    Zeit:
    19:00 - 23:00
    Veranstaltungskategorie: